17. Sep. 2019, 20:22

DIE GROSSE CHANCE

FEED ITEM
Ja. Ehrlich gesagt: wir wundern uns schon ein bisschen. Jetzt kennen wir uns schon so lange. Und denken uns: so langsam müssten Sie es doch registriert haben, dass diese Künstler*innen / Kreativen / Kultur-Arbeiter*innen oft finanziell in ziemlich prekären Verhältnissen leben. Bzw. dass viele, die sowas tun, dann halt doch nicht davon leben können, sondern von ihrem (Ehe-)partnern, Eltern, etc. mitfinanziert werden; dass die 2-Zimmer-Wohnung dem Papa gehört; dass die Eltern noch zwei Häusschen nebst Baugrundstück auf dem Lande besitzen; dass da jeden Monat ein paar 100 Euro aus der Beteiligung an der familieneigenen Firma auf dem Konto anrauschen.Und wenn sowas nicht da ist, dann wird es eben: prekär. Da nützt die schönste "Freiheit" nichts, (wir sind Ihnen jetzt...
DIE GROSSE CHANCE - Dieser Beitrag stammt aus einem externen Feed von blogger.com (BOUTIQUE VRENI TM)
In Topic:

Das könnte Dich auch interessieren

Sponsored

Sei dabei

Folge uns und bleibe in guter Gesellschaft mit +1000 anderen Fans.

Who's online

There are currently 0 users and 34 guests online.

Directory

Content

Thing Network

Visit our partner sites

      RSS

Recent activity

Recent Stories

Can you Flip?

Your Thing

Mach mit!  Thing Frankfurt lebt und arbeitet für Dich und durch Dich. Melde Dich als User auf diesen Seiten an und beglücke uns mit Deinen Beiträgen.

Abonniere die Thing Mailingliste, bleibe auf dem Laufenden und tausch Dich mit anderen aus. Zur Mailingliste

Unterstütze Thing FrankfurtSpende GeldKauf ein cooles T-Shirt