19. Oct. 2019, 05:30

Konversationskunst am ZKM

Konversationsrunde am ZKM. November 2010 --- konversations-runde-1060230

Im Rahmen der Ausstellung Konversationskunst am ZKM von Kurd Alsleben und Antje Eske war ich Teilnehmer des Panels „Felix ästheticus, Interesselos, Ökonomische Abhängigkeiten” am Fr., den 12.11. 2010.

Die Diskussion gestaltete sich anfänglich sehr schwierig, schwerfällig. Die Einleitung von Rolf Todesko zur Idee des Dialogs machte Absicht und Thema eines möglichen Gesprächs nicht deutlich. Worum sollte es gehen? Was wollten wir miteinander besprechen?

 

Konversationsrunde am ZKM. November 2010

Erst am folgenden Tag konnte die Problematik erörtert werden. Wie steht die Absicht Konversationskunst (Kunst!) zu betreiben zu ihren möglichen Gesprächsgegenständen?

Man kann über ein banales Thema (Wetter) interessant konversieren, während ein ausgezeichnetes Thema (Relativitätstheorie) nicht notwendig Garant für gute Konversation ist.

Es zeigte sich mir, daß der Ansatz von Alsleben und Eske mindestens drei Ebenen umfasst:

  1. den Anspruch Konversation auf ein künstlerisches Niveau zu bringen. (Schon seit der Antike versucht).
  2. Konversation in und im Hinblick auf zeitgemässe Medien und Interfaces (Hypertext, Netzwerke, Internet) zu reflektieren.
  3. die Randlage dieser Versuche innerhalb des zeitgenössischen Kunstbetriebs. Schon die Ausstellung im ZKM ist als Besonderheit zu werten.

Die Schwierigkeit der Rezeption ergibt sich damit aus dem Gegensatz zwischen einer alltäglichen Praxis (Konversation) und der nicht stattfindenen Reflektion dieser Praxis im System Kunst. Wie kann daraus ein Gespäch zustande kommen?

* * *

Quellen im Netz:

Allgemein zum Projekt
http://konversationskunst.org

Dokumentation der Sitzung vom 12.11. 2010
Kurzfassung http://swiki.hfbk-hamburg.de:8888/Netzkunstaffairen/242

Ausführlich http://swiki.hfbk-hamburg.de:8888/Netzkunstaffairen/243

Fotos auf flickr: http://www.flickr.com/photos/konversationskunst/

23
Danke für Dein Herz!

Sponsored

Sei dabei

Folge uns und bleibe in guter Gesellschaft mit +1000 anderen Fans.

Who's online

There are currently 0 users and 46 guests online.

Directory

Content

Thing Network

Visit our partner sites

      RSS

Recent activity

Recent Stories

Can you Flip?

Your Thing

Mach mit!  Thing Frankfurt lebt und arbeitet für Dich und durch Dich. Melde Dich als User auf diesen Seiten an und beglücke uns mit Deinen Beiträgen.

Abonniere die Thing Mailingliste, bleibe auf dem Laufenden und tausch Dich mit anderen aus. Zur Mailingliste

Unterstütze Thing FrankfurtSpende GeldKauf ein cooles T-Shirt