28. Jan. 2020, 11:03

Julia Mantel

FEED

Gedicht von Julia Mantel auf dem Basar Saint Igloo 3. Dezember 2008

Frankfurter Dichterin, Sprachkünstlerin und Gestalterin origineller handgefertigter Strickmode.

Siehe auch: http://www.fixpoetry.com/autoren/julia_mantel.html

Die letzten 5 Einträge
  • ädsch!

    ich lebe an der kante manchmal stosse ich mich dran dann ruf ich schnell ne nummer an: da gibts ja noch die tante! mehr....

    Posted on 21. December 2019 | 15:01

  • o. t.

    die würfel sind gefallen. ich dürfte dich jetzt schlürfen. sicherlich würde ich hinterher lallen. mehr....

    Posted on 21. December 2019 | 03:33

  • sorgen

    kann ich mir morgen vielleicht etwas von deiner geborgenheit borgen? mehr....

    Posted on 21. December 2019 | 03:19

  • “ich habe dir doch gar nichts zu bieten”

    mir ist lieber du bietest mir nichts als dass du mir zu vieles verbietest. mehr....

    Posted on 21. December 2019 | 03:17

  • swing-kitsch

    ich weiss nicht ob meine worte jemals geflügelt sein werden. jedoch: bekämen sie flügel würden sie dich damit sicherlich streifen wollen bzw. streicheln oder einseifen punkt punkt punkt. mehr....

    Posted on 21. December 2019 | 03:06

  • PSSSST: Dies sind Einträge eines externen Feeds. Ihr Inhalt stimmt nicht notwendig mit der Meinung von Thing Frankfurt überein.
  • » FEED URL
In Topic:
 

Sponsored

Sei dabei

Folge uns und bleibe in guter Gesellschaft mit +1000 anderen Fans.

Who's online

There are currently 0 users and 67 guests online.

Directory

Content

Thing Network

Visit our partner sites

      RSS

Recent activity

Recent Stories

Can you Flip?

Your Thing

Mach mit!  Thing Frankfurt lebt und arbeitet für Dich und durch Dich. Melde Dich als User auf diesen Seiten an und beglücke uns mit Deinen Beiträgen.

Abonniere die Thing Mailingliste, bleibe auf dem Laufenden und tausch Dich mit anderen aus. Zur Mailingliste

Unterstütze Thing FrankfurtSpende GeldKauf ein cooles T-Shirt