23. Aug. 2017, 09:16

Raumkünstler in Frankfurt - Notizen

raumkuenstler-notizen

Notizen und Material zu einem geplanten Vortrag über Raumkünstler und Künstlerräume im Frankfurt der 1990er Jahre.

|||

raumkuenstler-notizen 0001

...in Nischen und Brachen ... abseits der Öffentlichkeit. --- Gegenöffentlichkeit oder Parallelöffentlichkeit?

|||

raumkuenstler-notizen 0002

Zusammenhänge der Club- und Partykultur... ------ Spätere Professionalisierung in der Zeit des Kreativdiskurses.....

|||

raumkuenstler-notizen 0003

Abwanderung nach Berlin....

|||

raumkuenstler-notizen 0004

Abseits der Hochkultur..... // Kulturpolitik -- Wie wurde gefördert?

|||

raumkuenstler-notizen 0005

Karten zeichnen zu Offspaces. --- Offspaces im dreifachen Zwischenraum

Anfang der 1990er Jahre entstanden in Frankfurt und Offenbach die ersten alternativen Kunsträume, später „Offspaces” genannt. Mit ihnen kündigte sich eine neue Kunstform an, die auf eine Abkehr von der gewohnten Vertriebs- und Vermittlungsform der Kunst, - aus der Abgeschiedenheit des Ateliers über die Präsentation in einer Galerie in die allgemeine Öffentlichkeit -, abzielte.

Fragestellung

Was waren die spezifischen Bedingungen in Frankfurt, die das Aufkommen von Offräumen begünstigten?

0

Sponsored

Sei dabei

Folge uns und bleibe in guter Gesellschaft mit +1000 anderen Fans.

Who's online

There are currently 0 users and 0 guests online.

Directory

Content

Thing Network

Visit our partner sites

      RSS

Recent activity

Recent Stories

Can you Flip?

Your Thing

Mach mit!  Thing Frankfurt lebt und arbeitet für Dich und durch Dich. Melde Dich als User auf diesen Seiten an und beglücke uns mit Deinen Beiträgen. Zur Registrierung

Abonniere die Thing Mailingliste, bleibe auf dem Laufenden und tausch Dich mit anderen aus. Zur Mailingliste

Unterstütze Thing FrankfurtSpende GeldKauf ein cooles T-Shirt