10. Apr. 2020, 09:30

Wahnsinn und Gesellschaft

DJanes Zimlich und Eichler im Café International Dezember 2005 --- zimlich-eichler07624

Im Café International entwickelten gestern die Petras Eichler und Zimlich anhand von Freuds Platten "Melancholie und Trauer" und "Das Ich und das Es" (Sony Music) die so originelle wie plausible These, dass Geschlechtszugehörigkeit als eine "Art von Melancholie" oder als eine der "Wirkungen von Melancholie" zu interpretieren ist.

Musikalisch kam das allerdings nicht ganz rüber. Es war eher heiter, beinahe beschwingt.

0
In Topic: »

Das könnte Dich auch interessieren

Sponsored

Sei dabei

Folge uns und bleibe in guter Gesellschaft mit +1000 anderen Fans.

Who's online

There are currently 0 users and 0 guests online.

Directory

Content

Thing Network

Visit our partner sites

      RSS

Recent activity

Recent Stories

Can you Flip?

Your Thing

Mach mit!  Thing Frankfurt lebt und arbeitet für Dich und durch Dich. Melde Dich als User auf diesen Seiten an und beglücke uns mit Deinen Beiträgen.

Abonniere die Thing Mailingliste, bleibe auf dem Laufenden und tausch Dich mit anderen aus. Zur Mailingliste

Unterstütze Thing FrankfurtSpende GeldKauf ein cooles T-Shirt