18. Jul. 2019, 04:22

Gutleut15 - zum letzten Mal

Kehraus. Der letzte Abend im Kunstraum Gutleut15. April 2009 --- gutleut15-kehraus-1080506

Am 30.4. 2009 fand die letzte Veranstaltung im Kunstraum Gutleut15 statt. Dessen Betreiber Michael Wagener wurde wegen Sanierung des Gebäudes gekündigt.

Damit schließt nach 12 Jahren kontinuierlicher Arbeit einer der ältesten Offspaces Frankfurts. Gegründet im April 1997 konnte Gutleut15 an die überaus aktive Zeit alternativer Kunsträume in Frankfurt und Offenbach Mitte der 1990er Jahre anknüpfen. Seine damaligen Weggefährten hießen Galerie Fruchtig, Fahrradhalle, Schmidl & Haas, multi.trudi und Phantombüro.

Anfangs nannte das Projekt sich noch Gutleut15 bei Florian Lumeau und Michael Wagener, was seine Herkunft aus einer Ateliergemeinschaft am selbigen Ort zwischen Florian Lumeau und Michael Wagener erklärt. Irgendwann ist Florian Lumeau ausgestiegen. Zeitpunkt und Gründe sind unbekannt.

Michael Wagener war seitdem überaus aktiv. In den letzten Jahren hat er dem Ausstellungsraum ein ambitioniertes Verlagsprogramm (Gutleut Verlag) hinzugefügt.

Worum ging es Michael Wagener?

Was war seine Absicht? Mir wurde das nie ganz klar. Ein Programm, eine Leitlinie, eine Strategie konnte ich nicht feststellen.

Gelegentlich einer Diskussionsrunde im Kunstverein zur Repräsentation von Offspaces im Jahr 2000 brachte Michael Wagener den schönen Begriff des "Institutionenersatzes" vor.

Wurde er ihm selbst gerecht? Nun, vielleicht, indem er selbst eine Institution wurde, als Galerie, als Verlag.

Weniger, indem er an die Stelle der Institution (Museum, Kunstverein) eine neue Idee setzte.

Gutleut15 war mehr als andere der klassische Ausstellungsraum, der hinter die Präsentation seiner Künstler zurücktritt. Weisse Wände, Neonlicht.

Den Freunden, Kollegen, dem eigenen Umkreis einen Ort zu bieten, das war vielleicht seine Absicht. Zufälliges und verstreutes (auch über Landesgrenzen hinaus) zu sammeln der rote Faden in den letzten 12 Jahren.

Ich selbst habe mich bei den simulativen Praktiken von Phantombüro und Galerie Fruchtig, ihrem ironischen Als-ob, sowie den forscherischen sozial-kritischen Ansätzen von Schmidl & Haas / Finger immer wohler gefühlt.

Die schrittweise Ergänzung des Ausstellungsbetriebs durch ein Verlagsprogramm war sicher folgerichtig, wie sie auch die Lücke offenbart, die Gutleut15 nicht einnehmen wollte, - die zur Galerie hin. Der Verlag ist nunmehr echt und im Betrieb angekommen. Seiner Fortsetzung gilt nun die ganze Arbeitskraft von Michael Wagener.

Was hast Du von Gutleut15 mitgenommen? Was haben Dir die Veranstaltungen an diesem Ort bedeutet?

Gutleut15
1997 - 1999
Gutleutstrasse 15
60327 Frankfurt
www.gutleut15.com

Ort: 
Person: 
7

Sponsored

Sei dabei

Folge uns und bleibe in guter Gesellschaft mit +1000 anderen Fans.

Who's online

There are currently 0 users and 4 guests online.

Directory

Content

Thing Network

Visit our partner sites

      RSS

Recent activity

Recent Stories

Can you Flip?

Your Thing

Mach mit!  Thing Frankfurt lebt und arbeitet für Dich und durch Dich. Melde Dich als User auf diesen Seiten an und beglücke uns mit Deinen Beiträgen.

Abonniere die Thing Mailingliste, bleibe auf dem Laufenden und tausch Dich mit anderen aus. Zur Mailingliste

Unterstütze Thing FrankfurtSpende GeldKauf ein cooles T-Shirt